Gesundheit


Fotolia 63280686 Xs.JpgGesundheit im Betrieb

Im heutigen Arbeitsleben durchgehend gesund zu bleiben, im Idealfall bis zur Rente, ist nicht leicht. Das klappt in der Regel nur, wenn der Arbeitsplatz gut gestaltet ist, die Tätigkeit im positiven Verhältnis zu den eigenen Belastungsgrenzen steht und die Beschäftigten ihrerseits ihre Leistungsfähigkeit zum Beispiel durch Bewegung und gesunde Ernährung erhalten.

Viele scheuen den Aufwand, nach getaner Arbeit sich (meist alleine) sportlich zu betätigen oder den Weg in ein Fitnessstudio auf sich zu nehmen. Daher ist das Unternehmen – der Arbeitsplatz – ein idealer Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten!

Sportliche Mitarbeiter(innen) können dabei eine Motivation zur Teilnahme für Kolleginnen und Kollegen sein, die in ihrer Freizeit wenig oder gar keinen Sport machen. Der absolut positive Effekt für alle: die körperliche und seelische Fitness der Mitarbeiter wird verbessert und das Betriebsklima positiv beeinflusst.

Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Durch das Miteinander beim Sport entsteht eine Gemeinsamkeit und zugleich eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen. Betrachtet man große Konzerne, so sieht man, dass genau dies vielfach ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur ist.

Der Kern von Betriebssportangeboten ist Bewegung. Bewegung steigert die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden, lässt die Anzahl der Muskel-Skelett- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinken und stärkt auch die psychische Gesundheit.

Mit einem gezielten Angebot von sportlichen Aktivitäten, im Idealfall mit Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, sorgen Unternehmer für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Vom Betrieb organisierte sportliche Aktivitäten haben auch eine extrem positive Außenwirkung. Es zeigt, dass das Unternehmen ein klares Zeichen für Gesunderhaltung und Fitness setzt, an der Gesundheit der Mitarbeiter interessiert ist. Zudem steigert dies die  Attraktivität eines Unternehmens hinsichtlich der Gewinnung neuer Mitarbeiter.

LEBE BEWEGUNG bietet Unternehmen daher im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung zukunftsgerichtete Konzepte und Maßnahmen an, die Unternehmen jedweder Größe umsetzen können. Ein spezieller Bereich ist den Rückenproblemen gewidmet (Back-Check-Analyse), um den mit am häufigsten auftretenden Beschwerden im Vorfeld zu begegnen und entstehende Probleme zu erkennen.